Powered by Blogger.
Mittwoch, 29. Mai 2013
 
RZ Leserbrief von Edgar Kühlenthal zur Teufelstreppe:„Beleidigungen vermeiden“ 

Härte in der Sache, Orientierung an objektiven Fakten, Vermeidung von Beleidigungen und Beschimpfungen.

Ratsmitglied Edgar Kühlenthal
[...] Die BIZ hat mit ihrem Abstimmungsverhalten [...] ganz eindeutig das Projekt der Wiedereröffnung nicht verhindern wollen. Offensichtlich macht auch politischer Eifer blind und beeinträchtigt die Erkenntnisfähigkeit. Wenn der Leserbriefschreiber mit seiner Globalbeschimpfung der BIZ eigentlich vorwerfen will, dass sie die millionenschweren Investitionen des Kulturgebäudes, der Platzgestaltung und des Straßenbaus am Zentralplatz verhindern wollte, dann kann festgehalten werden, dass die BIZ nach wie vor erklärter Gegner dieser Investitionen ist. Diese Haltung wird durch die aktuell eintretenden und sich für die Zukunft abzeichnenden Ereignisse bestätigt. Die Kürzung von freiwilligen Leistungen an welchen Stellen und auf welchen Wegen auch immer (siehe Teufelstreppe) wird zukünftig immer spürbarer werden. Wie für die Mehrheit der politisch Handelnden in unserem Kulturkreis und ebenso in unserem Stadtrat gelten für die BIZ in der politischen Diskussion folgende Grundsätze: Härte in der Sache, Orientierung an objektiven Fakten, Vermeidung von Beleidigungen und Beschimpfungen.

Beliebte Posts

Facebook-Profilbanner


Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Statistik

Loading...