Powered by Blogger.
Mittwoch, 14. März 2012


Offene Bürgerversammlung Oberwerth der BIZ-Bürgerinitiative Zukunft für Koblenz e. V.

Stellvertretender Vereinsvorsitzender der BIZ Prof. Dr. Elmar Schlich leitet erfolgreiche Auftaktversammlung

Stellv. Vereinsvorsitzender
Prof. Dr. Elmar Sclich
Koblenz. (es) Am 29.02.2011 führte die BIZ eine offene Bürgerversammlung auf dem Oberwerth durch, die von ca. 45 Anwohnern/-innen sehr gut besucht wurde. Seitens der Oberwerther wurden zu­nächst zentrale Fragen zur Verkehrssicherheit und der Einhaltung bzw. der weitgehend feh­lenden Überwachung von Tempo 30 angesprochen, verbunden mit der Anregung zu weiteren Hinweisschildern und Straßenmarkierungen. In diesem Zusammenhang ging es auch um die Parksituation, speziell am Freibad, auf der Rheinau und insgesamt bei Großveranstaltungen (TuS, Sporthalle). Die vier anwesenden Stadträte der BIZ sagten zu, diese Themen der Stadt­verwaltung vorzutragen und auf weitere Verbesserungen zu drängen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Abends befasste sich mit fehlenden Krippen- und Kindergar­tenplätzen in der Stadt. So gebe es z.B. in der Krabbelstube auf dem Oberwerth eine lange Warteliste, wie ein Anwohner berichtete. Angesichts des vermehrten Zuzugs junger Familien im Stadtviertel sei dies absolut unzureichend, auch vor dem Hintergrund der Versprechungen der Bundesregierung in dieser Frage. Stephan Wefelscheid von der BIZ wies gleichwohl dar­auf hin, dass die Kommunen vom Bund hier zwar in die Pflicht genommen, aber finanziell überhaupt nicht ausgestattet würden. Zudem habe der Stadtrat gegen die Stimmen der BIZ bekanntlich andere finanzielle Dauerlasten als Prioritäten für die Stadt beschlossen.
Weitere Themen des Abends waren der Lärmschutz im Bereich der Bahn sowie der zuneh­mende Algenwuchs im Schwanenteich. Den Algenwuchs verursache ein unzureichender Zu- und Abfluss von Frischwasser aus Laubach und Rhein. Bisherige Anfragen an die Stadt hätten an der Situation überhaupt nichts geändert, so ein erzürnter Anwohner. Die BIZ-Fraktion sagte zu, diesem Thema erneut nachzugehen, um eine nachhaltige Verbesserung zu erzielen.
Im Anschluss an die Bürgerversammlung ergaben sich zahlreiche Einzelgespräche mit den vier anwesenden Stadträten und den weiteren Fachvertretern der BIZ. Das erklärte Ziel der Bürgerinitiative Zukunft für Koblenz, in einer offenen Bürgerversammlung den Oberwerthern zuzuhören und die konkreten Anregungen der Anwohner aufzugreifen, wurde somit vollstän­dig erreicht. Ähnliche Bürgerversammlungen in anderen Koblenzer Stadtteilen, die ebenfalls keinen Ortsbeirat haben, sind geplant.

Beliebte Posts

Facebook-Profilbanner


Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Statistik

Loading...